T +43-6462-2510-0
Downloads

Meissl - advanced open-air solutions

Cola verliert in den USA

Szene18.03.2017

Erstmals seit überhaupt eine Statistik darüber geführt wird, sind die in Amerika so beliebten Softdrinks wie Coca Cola in der Gunst der US-Bürger gesunken. Neuer Favorit und knapper Sieger ist jetzt Mineralwasser mit 149 Liter Verbrauch pro Kopf (Softdrinks 146 Liter). Die Veränderung wird deutlich im Vergleich zu 2006, wo die meist stark zuckerhaltigen Getränke noch mit 185 Litern pro Konsument klar vorne lagen (Mineralwasser 108 Liter). Den Grund sehen Experten in wachsendem Gesundheitsbewusstsein und einer zunehmenden Verschmutzung des Leitungswassers in vielen Regionen der USA. Die großen Softdrink-Konzerne verdienen allerdings auch an der Trendwende, sind sie doch gleichzeitig bei den Mineralwässern die größten Anbieter. Amerikanischer Marktführer ist mit über 23 % dabei jedoch ausgerechnet der Schweizer Multi Nestlé. Ob das Donald Trump schmeckt?